Aktuelles

Globus Einöd in Homburg mit neuem Service für E-Fahrzeuge: Kostenloses Laden beim Einkaufen

"Unsere Kunden können sich über ein neues Serviceangebot freuen: Ab sofort bieten wir unseren Kunden während ihres Einkaufs kostenlos an, ihr Elektrofahrzeug auf unserem Parkplatz an einer Stromladesäule aufzuladen. Damit gehen wir erneut neue Wege, die Umwelt zu entlasten. Mit einer großen Photovoltaikanlage auf unserem Dach nutzen wir bereits Sonnenenergie zur klimafreundlichen Stromerzeugung, welcher zum größten Teil in unserem Markt verbraucht wird. Mit der Stromtankstelle wollen wir Kunden, die Elektrofahrzeuge nutzen, mit unserem Angebot unterstützen. Weiterhin treiben wir unser nachhaltiges Engagement durch die Stärkung und Fortsetzung unserer regionalen und lokalen Partnerschaften mit Herstellern, Lieferanten und Handwerksbetrieben aus der Region weiter voran. In unserem Markt bieten wir viele regionale Produkte an, die auf kurzen Wegen zu uns kommen. Das garantiert den Kunden frischeste Produkte durch kurze Lieferwege und schont zugleich die Umwelt. Darüber hinaus finden Kunden schon seit Jahren zahlreiche Produkte aus fairem Handel und nachhaltigem Anbau und Produktion in unserem Sortiment", betont Michael Ipfling, Geschäftsleiter im Globus Einöd. Die derzeitigen Stromladesäulen auf dem Globus-Parkplatz in Einöd bieten für vier Fahrzeuge die Möglichkeit, Strom zu "tanken". Technisch kann die Anlage bei Bedarf auf die doppelte Kapazität erweitert werden.

Kooperationspartner für dieses Projekt sind die Stadtwerke Homburg, die selbst drei öffentliche Ladesäulen in Homburg betreiben und eine Ladesäule des Saarpfalzkreises betreuen. "Wir freuen uns, dass der Globus-Markt in Homburg Einöd uns mit der Errichtung und Wartung der Ladesäulen beauftragt hat, so dass wir gemeinsam einen Beitrag in Richtung der Elektromobilität leisten können. Schrittweise wollen wir den Betrieb von Ladesäulen sowie die Installation von Schnellladesystemen für die häusliche Garage, sog. Wallboxen, als neues Geschäftsfeld erschließen. Natürlich setzen wir selbst schon Elektrofahrzeuge ein. Wir, die SWH, beschäftigen uns natürlich nicht nur mit der Elektromobilität. Parallel dazu betreiben wir weiterhin unsere beiden öffentlichen Erdgastankstellen und haben seit Jahren zahlreiche emissionsarme Erdgasfahrzeuge in unserem Fuhrpark. Neu ist, dass wir uns im Rahmen eines Projekts mit der Stadt und dem Land am Standort unserer Erdgastankstelle in der Berliner Straße mit einer möglichen Ergänzung durch eine Wasserstofftankstelle beschäftigen", erläutert Dr. Frank Burau, der technische Geschäftsführer der Stadtwerke Homburg. Seit Jahresbeginn können die Stadtwerke Homburg übrigens ihre eigenen Elektrofahrzeuge vor dem Verwaltungsgebäude in der Lessingstraße unter einem neuen Carport laden, dessen Dach mit Fotovoltaik-Modulen belegt ist und vor Ort Strom erzeugt.

Mobil mit dem SWH E-Power-Paket

Aktuell fördern die Stadtwerke Homburg Erdgasfahrzeuge und Elektrofahrzeuge ihrer Kunden mit einem Zuschuss von 500,- €. Das Programm wird im nächsten Jahr fortgesetzt. Für ihre Kunden bieten die Stadtwerke Homburg an - in Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk - eine Ladebox zur sicheren Beladung von E-Fahrzeugen in der eigenen Garage zu nutzen. Infos dazu können per E-Mail an kontakt@stadtwerke-homburg.de oder telefonisch über Stadtwerke-Mitarbeiterin Yvonne Sommer unter der Durchwahl 06841 / 694-220 erfragt werden.