Aktuelles

Die Stadtwerke Homburg warnen vor unseriösen Telefonanrufen

Die Stadtwerke Homburg warnen aktuell vor vermehrt auftretenden unseriösen Telefonanrufen: Mehrere Kunden informierten uns jetzt über aggressive Anrufe, in denen Kundendaten nachgefragt werden oder sogar gedroht wird, dass der Strom in der Straße abgestellt wird, wenn keine Antwort erfolgt.

Die Stadtwerke Homburg weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie keine telefonischen Nachfragen nach Kontodaten, Zählernummern oder Kundennummern durchführen. Ebenso bieten Sie am Telefon keine Verträge an. Sie arbeiten auch nicht mit dritten Anbietern zusammen, um neue Verträge abzuschließen. Aktuell erfolgt keine Preisanpassung durch die Stadtwerke Homburg. Im Fall von Preisanpassungen erfolgen diese Informationen dann ausschließlich schriftlich und nicht per Telefon.

Deshalb empfehlen die Stadtwerke Homburg generell, telefonisch keine Kundendaten oder sogar Kontonummern an Dritte am Telefon weiterzugeben. Am besten ist es, einfach bei diesen Anrufen aufzulegen. Beispielsweise kann selbst das Wort „ja“ als Antwort auf eine Frage schon in einigen Fällen zur Einwilligung zu einem Vertrag verstanden werden. Nach Erhalt einer Vertragsbestätigung als Folge eines solchen Anrufs kann innerhalb von zwei Wochen ein schriftlicher Widerspruch eingelegt werden, wenn der Abschluss nicht gewollt ist.

Grundsätzlich sind Werbeanrufe nicht erlaubt, wenn nicht bereits vor dem Anruf die Einwilligung dazu schriftlich erfolgte. Werbliche Anrufe ohne eine vorherige Einwilligung können bei der Bundesnetzagentur zur Anzeige gebracht werden. Ein Formular, um Beschwerden einzureichen gibt es online unter www.bundesnetzagentur.de <http://www.bundesnetzagentur.de>  . Dazu ist es sinnvoll, die Rufnummer einer unerwünschten Anrufers aufzuschreiben, seinen Namen bzw. das Unternehmen sowie Datum und Uhrzeit des Telefonats, um diese Informationen an die Bundesnetzagentur weiterzugeben. Für Rückfragen stehen die Stadtwerke Homburg unter der Rufnummer 06841- 694 0 zur Verfügung.